Absenzenmanagement SIZ-Modell

Das SIZ-Modell

Neutrale Care Manager als "Trumpf"

Das SIZ-Absenzenmanagement ist bestechend einfach: Bei Arbeitsunfähigkeit eines Mitarbeitenden wird vom Unternehmen so früh wie nötig, in jedem Fall aber spätestens nach drei bis vier Wochen, der neutrale SIZ-Care Manager beigezogen. Besonderes Merkmal dieser Methode ist die frühzeitige systematische Betreuung sämtlicher Absenzfälle eines Unternehmens, ohne entsprechende Vorselektion durch den Arbeitgeber. Mit diesem transparenten Vorgehen wird auch Misstrauen verhindert. Das Motto 'Betreuung statt Kontrolle' schafft Vertrauen.

Nach der ersten Standortbestimmung wird das weitere Vorgehen unter Einbezug der Beteiligten (Arbeitgeber, Arzt, Versicherer) im Einzelfall individuell festgelegt.

Ihre Vorteile:

  • Unterstützung der Mitarbeitenden
  • Entlastung der Führungskräfte
  • Erleichterte Personaldisposition
  • Betreuung der Absenzfälle
  • Absenzreduktion und Einsparungen
  • Absenz-Reporting